• HSG Walzbachtal 2 – TSV Knittlingen 22:26 (11:10)

    Nach dem Last-Second-Sieg beim SV Langensteinbach in der Vorwoche wollte die Zweite der HSG an der guten Leistung anknüpfen und dem Aufstiegsfavoriten Paroli bieten. Ohne Falkenberg, Baader, Armbruster und Zengerle, dafür wieder mit Burger und Paha aus der Ersten ging man das zweite schwere Heimspiel an.

    Weiter lesen >

  • SV Langensteinbach – HSG Walzbachtal 2 26:27 (16:14)

    Zum dritten Spiel ging es für die Zweite der HSG zum (freiwilligen) Verbandsligaabsteiger aus Langensteinbach. Eine besondere Note erhielt die Partie durch das Vater-Sohn-Duell auf der Trainerbank: Bodo Kaupa auf Seiten der HSG, Sohnemann Tim Kaupa seit diesem Jahr Trainer beim SVL.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – TS Durlach 20:34 (12:15)

    Mit der TS Durlach gastierte am vergangenen Samstag nicht nur einer der Aufstiegsfavoriten bei der HSG, sondern mit Christopher „Yoschi“ Langsdorf war auch ein alter Bekannter „zu Besuch“.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Arbeitssieg

    HSG Walzbachtal – TSV Germania Malsch 28:23 (12:10)

    Nach der vermeidbaren Auswärtsniederlage bei der TGS Pforzheim wollte die Erste gegen die Germania aus Malsch Wiedergutmachung betreiben. In der Jöhlinger Schulsporthalle begann man aber fahrig und lag schnell 0:3 im Rückstand (4.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TS Durlach 33:20 (17:11)

    Nachdem die unsägliche Genossin Corona unsere AH in der vergangenen Saison abrupt zum (ungeschlagenen) Meister gekürt hat, tritt der ambitionierte und mit reichlich Bauchansatz gesegnete Haufen in dieser Saison zur Mission Titelverteidigung an.

    Weiter lesen >

  • SG Sulzfeld/Bretten – HSG Walzbachtal 2 29:34 (13:16)

    Nachdem das erste Spiel gegen den TV Büchenau am vergangenen Sonntag kurzfristig abgesagt wurde, ging es für die Zweite zum Saisonstart nach Sulzfeld. Der Aufsteiger war mit einem Sieg und einer Niederlage gestartet.

    Weiter lesen >

  • TGS Pforzheim – HSG Walzbachtal 27:26 (16:14)

    Das erste Auswärtsspiel führte die Erste der HSG in die Pforzheimer Bertha-Benz Halle. Dort war man bei der Drittligareserve der TGS Pforzheim zu Gast, die von Trainer Bernd Feldmann als starker Gegner eingeschätzt wurde.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Furioser Saisonstart

    HSG Walzbachtal – TV Mosbach 35:13 (18:6)

    Zum Saisonstart bekam es die Erste mit dem bis dato unbekannten Aufsteiger aus Mosbach zu tun. In der Jöhlinger Schulsporthalle legte die HSG los wie die Feuerwehr. Aus einer kompakten Abwehr um den Mittelblock Nicolas Lücke und Tim Lindörfer wurde kompromisslos das Tempospiel aufgezogen.

    Weiter lesen >

  • Mit Anna Pfaff und Marvin Kikillus kehren zwei ehemalige Jugendspieler des TSV Jöhlingen nach Walzbachtal zurück. Anna wechselte 2012 nach Neureut, um in der Badenliga spielen zu können. In der vergangenen Saison war sie für die SG Heidelsheim/Helmsheim 2 in der Verbandsliga aktiv.

    Weiter lesen >

  • Im zweiten Jahr unter Trainer Bodo Kaupa geht die zweite Herrenmannschaft der HSG Walzbachtal in ihre insgesamt fünfte Saison in der Landesliga, die durch die Umstrukturierung innerhalb des BHV nun als „Landesliga Alb-Enz-Saal“ (kurz AES) bezeichnet wird.

    Weiter lesen >

  • Saisonvorbericht Herren 1

    Nachdem die letzte Saison aufgrund der Corona-Situation im März abgebrochen wurde, haben viele Spieler aus dem Herrenkader schnell mit der Vorbereitung auf die kommende Runde begonnen. Unter der Leitung von Marco Reichert wurden bis zu dreimal in der Woche unterschiedliche Workouts über Videochat abgehalten.

    Weiter lesen >

  • TSV Rintheim – HSG Walzbachtal 2 36:29 (16:11)

    Gegen den Tabellenführer aus Rintheim tat sich die Zweite zu Beginn extrem schwer. Während man defensiv keinerlei Zugriff auf das Rintheimer Angriffsspiel bekam, folgte offensiv ein überhasteter Abschluss auf den anderen.

    Weiter lesen >

  • Bis auf weiteres finden leider keine Handballspiele statt!
    Über den Trainingsbetrieb entscheidet der HSG Vorstand am Montag in seiner Sitzung.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Moral bewiesen

    TV Eppelheim – HSG Walzbachtal 29:26 (15:8)

    Nach dem bitteren Punktverlust vergangene Woche ging es zum schweren Auswärtsspiel in die Capri Sonne Arena zu Tabellenführer Eppelheim. Die Truppe von Robin Erb war ihrerseits hochmotiviert, sich für die Hinspielniederlage zu revanchieren und ihren Platz an der Tabellenspitze zu verteidigen.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TV Ispringen 32:32 (19:13)

    Gegen den TV Ispringen hatte man aus dem Hinspiel noch etwas gut zu machen, kassierten man bei den von Daniel und Nadja Erlenmaier trainierten Gästen mit dem 27:20 doch die höchste Niederlage der Saison.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – TV Büchenau 30:24 (17:15)

    Durch den verkorksten Auftritt im harzlosen Hambrücken war die Zweite gegen den Tabellennachbarn aus Büchenau zum Siegen verdammt, um nicht in den Abstiegskampf zu geraten. Da kam es gerade recht, dass Lukas Heidt seine Verletzung auskuriert hatte und mit seiner Erfahrung unterstützen konnte.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TSV Germania Malsch 27:25 (15:14)

    Mit dem Selbstbewusstsein von drei Siegen in Serie ging die HSG mit viel Tempo in die Partie und konnte direkt durch einen Doppelschlag der Linkshänderfraktion Kinsch/Paha mit 2:0 in Führung gehen.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – SG KIT/MTV 26:19 (14:12)

    Nach der dreiwöchigen Pause hatte die zweite Herrenmannschaft mit der SG KIT/MTV den Tabellenletzten zu Gast. Die Marschroute war klar: Mit einer starken Abwehrleistung wollte man den Gästen früh den Schneid abkaufen und das eigene Tempospiel aufziehen.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Siegesserie ausgebaut

    HSG Ettlingen – HSG Walzbachtal 24:36 (9:17)

    Im dritten Derby in Folge gab es für die HSG auch den dritten Sieg in Folge und den zweiten doppelten Punktgewinn in der Fremde. Die Gäste waren hochmotiviert und legten los wie die Feuerwehr.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – SV Langensteinbach 33:25 (14:9)

    Mit dem Schwung der guten Vorstellung bei der TG Eggenstein im Rücken wollte die HSG vor heimischer Kulisse in der Jöhlinger Schulsporthalle auch das zweite Kreisderby für sich entscheiden.

    Weiter lesen >

  • TG Eggenstein – HSG Walzbachtal 21:29 (7:14)

    Nach dem über weite Strecken guten aber erfolglosen Auftritt in Hockenheim ging es für die Feldmann-Sieben zum nächsten schweren Auswärtsspiel bei der TG Eggenstein. Das Hinspiel konnte die HSG in heimischer Halle für sich entscheiden und dementsprechend mit dem nötigen Selbstvertrauen in das Derby gehen.

    Weiter lesen >

  • TV Neuthard – HSG Walzbachtal 2 27:27 (11:13)

    Das erste Spiel nach der Winterpause bestritt die zweite Herrenmannschaft am vergangenen Sonntag gegen den Verbandsligaabsteiger aus Neuthard. In der dortigen Altenbürghalle kam die HSG besser ins Spiel und führte schnell mit 0:3 (5.

    Weiter lesen >

  • TG Neureut – HSG Walzbachtal 2 27:23 (16:13)

    Beim Duell mit dem Drittletzten aus Neureut kam die Zweite erneut nur schleppend ins Spiel. Mit unnötigen technischen Fehlern wurden die Hausherren regelrecht zu Gegenstößen eingeladen und lagen in der elften Minute mit 7:3 in Front.

    Weiter lesen >

  • BHV-Pokal: Sensation bleibt aus

    HSG Walzbachtal – SG Pforzheim/Eutingen 27:36 (12:13)

    Lange hielten die Walzbachtaler gegen den Favoriten aus der Goldstadt gut mit, musste sich am Ende aber doch klar geschlagen geben. Auf Seiten der HSG fehlten mit den angeschlagenen Zengerle und Junker sowie dem gesperrten Kinsch wichtige Spieler, ebenso wollte man beim angeschlagenen Lindörfer kein Risiko eingehen und setzte ihn nur begrenzt ein.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TSV HD-Wieblingen 29:25(16:14)

    Mit dem TSV Wieblingen kam am Samstag eine spielstarke Mannschaft in die Wössinger TV-Halle, die nach fünf Siegen in Folge mit breiter Brust antrat. Auf HSG Seite wollte man nach der Auswärtsniederlage in Handschuhsheim unbedingt mit einem Sieg in die Winterpause gehen und war entsprechend motiviert.

    Weiter lesen >

  • SG Odenheim/Unteröwisheim – HSG Walzbachtal 2 36:26 (19:15)

    Mit den Kraichgau Eagles aus Odenheim und Unteröwisheim hatte die Zweite am vergangenen Sonntag das zweite Spitzenteam in Folge vor der Brust. Von Trainer Bodo Kaupa mit einigen taktischen Kniffs auf den Gegner eingestellt, begannen die Gäste nervös und produzierten einige technische Fehler.

    Weiter lesen >

  • TSV Handschuhsheim – HSG Walzbachtal 26:25 (14:11)

    Die HSG kommt diese Saison auswärts noch überhaupt nicht in Fahrt. In Heidelbergs Sportzentrum Nord stand es nach 16 Minuten bereits 10:5 für die Gastgeber, da der Feldmann-Truppe im Angriff der Biss und in der Abwehr die nötige Bereitschaft fehlte.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – TS Durlach 27:32 (14:19)

    Das Heimspiel gegen den Aufstiegskandidaten aus Durlach begann ausgeglichen (1:1, 2. Minute). Es zeigte sich aber schnell, dass Marc Sautter seine Durlacher gut auf den HSG Rückraum um Jakob Trumpf und Christoph Schäfer eingestellt hatte.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Souveräner Heimsieg

    HSG Walzbachtal – TGS Pforzheim 2 35:28 (16:9)

    Nach dem überzeugenden Pokalauftritt unter der Woche wollte man auch in der Liga wieder punkten und legte gegen die Gäste aus der Goldstadt los wie die Feuerwehr. Nach zweieinhalb Minuten stand es 3:0 für die Hausherren, die es dann aber verpassten, der TGS direkt komplett den Stecker zu ziehen.

    Weiter lesen >

  • TG Eggenstein – HSG Walzbachtal 25:38 (12:19)

    Die Debüt-Saison der Walzbachter „Alten Herren“ läuft gar nicht mal so übel: 6 Spiele – 6 Siege und somit ungeschlagener Herbstmeister (Ole Ole). Nachdem bereits im Derby gegen die Oldies der SG Stutensee ein überzeugender 42:34-Auswärtserfolg eingefahren werden konnte, ging es für unsere wackeren Waschbärbäuche am ersten Advent nach Eggenstein.

    Weiter lesen >

  • TSV Knittlingen – HSG Walzbachtal 2 28:17 (14:8)

    Vor dem Derby gegen den Tabellennachbarn hatten sich die Mannen von Bodo Kaupa viel vorgenommen. Mit dem Selbstvertrauen aus den letzten Spielen wollte man den Knittlingern das eigene Tempospiel aufzwingen und so die Schnelligkeitsvorteile gegen die erfahrenen Hausherren nutzen.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Keine Punkt im Taubertal

    HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim – HSG Walzbachtal 26:25 (14:16)

    Nach der blutleeren Vorstellung vom vergangenen Wochenende ging es für die erste Herrenmannschaft der HSG in das weit entfernte Tauberbischofsheim. Man wollte einstellungstechnisch eine andere Leistung auf die Platte bringen und schaffte dies auch zumindest in Sachen Härte und Einsatzbereitschaft, was die progressiven Bestrafungen verdeutlichen – dazu später mehr.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TSG Dossenheim 24:30 (14:14)

    Nach dem überzeugenden Auftritt gegen Eppelheim und zweiwöchiger Pause wollte man gegen die TSG Dossenheim unbedingt an das zuvor gezeigte anknüpfen, um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – TV Neuenbürg 2 32:25 (18:10)

    Am vergangenen Samstagabend hatte die zweite Herrenmannschaft den Tabellennachbarn aus Neuenbürg in der eiskalten Jöhlinger Schulsporthalle zu Gast. Aufgrund der Tabellensituation war ein Sieg Pflicht, um in der oberen Tabellenhälfte zu bleiben.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – SV Langensteinbach 33:29 (17:17)

    Neu in diesem Jahr bei der HSG Walzbachtal ist das Team der Herren Ü32. Im Volksmund „Alte Herren“ genannt. Wer steckt hinter dieser Truppe? Ein bunter Haufen wackerer Legenden, der sich zusammengetan hat, um zu checken, ob die maroden Knochen noch taugen und ob das Bier nach dem Training noch genauso lecker schmeckt wie früher.

    Weiter lesen >

  • HSG Li-Ho-Li – HSG Walzbachtal 2 22:37 (16:16)

    Gegen die Spielgemeinschaft aus Linkenheim, Hochstetten und Liedolsheim begann die Zweite hochmotiviert. Durch einen Doppelschlag von Christoph Schäfer und Jakob Trumpf führten die Gäste schnell mit 2:0 (1:30 Minute).

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – TSV Rintheim 24:33 (13:16)

    Nachdem die Damen mit einem Sieg gegen die Zweite des TSV Rintheim vorgelegt hatten, wollten die Herren 2 nachziehen. Das Spiel begann ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich einen Vorteil erspielen (2:2, 4.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TV Eppelheim 30:26 (14:9)

    Nach drei erfolglosen Spielen in Folge war die Marschrichtung für das Heimspiel gegen Eppelheim klar vorgegeben: Mit Teamgeist und der richtigen Einstellung musste ein Sieg her, um das Ruder wieder herumzureißen und in die Erfolgsspur zurückzukommen.

    Weiter lesen >

  • TV Ispringen – HSG Walzbachtal 27:20 (13:10

    Beim Aufsteiger aus Ispringen wollte man nach der guten aber punktlosen Vorstellung im Heimspiel gegen Rot unbedingt etwas Zählbares mit nach Hause nehmen und konzentriert in die Partie starten.

    Weiter lesen >

  • TV Büchenau – HSG Walzbachtal 2 29:26 (14:12)

    Gegen den TV Büchenau wollte die zweite Herrenmannschaft an den Heimsieg gegen HaWei anknüpfen. Aufgrund der harzlosen und engen Halle war man allerdings vorgewarnt. Trainer Bodo Kaupa erwartete ein „Kampfspiel von Anfang an“ und sollte Recht behalten.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TSV Rot 24:25 (11:12)

    Da mit dem Auftreten und der Spielweise des vergangenen Wochenendes in Malsch niemand so richtig einverstanden war, nahmen sich die Jungs von Trainer Bernd Feldmann vor, dies gegen den Titelaspiranten aus Rot grundlegend zu ändern.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – SG Hambrücken/Weiher 33:27 (16:11)

    Nachdem das erste Heimspiel der zweiten Herrenmannschaft verloren gegangen ist, hatte man sich gegen die SG HaWei vorgenommen, die Heimbilanz mit einem Sieg aufzupolieren. Das Spiel begann ausgeglichen und nach vier Minuten stand ein 2:2 auf der Anzeigetafel.

    Weiter lesen >

  • Herren 2: Die ersten Punkte

    SG KIT/MTV – HSG Walzbachtal 2 27:30 (16:15)

    Im ersten Auswärtsspiel der Saison nahm sich die 2. der HSG Walzbachtal gegen den Aufsteiger aus der Bezirksliga vor, die ersten zwei Punkte der Saison einzufahren und die Heimniederlage von letzter Woche vergessen machen.

    Weiter lesen >

  • TSV Germania Malsch – HSG Walzbachtal 29:24 (13:10)

    Dass mit dem Auswärtsspiel in Malsch eine schwierige Aufgabe bevorstand, die durch die Abwesenheit von Steffen Kinsch und Ruven Lang nicht einfacher wurde, war der Mannschaft von Trainer Bernd Feldmann bewusst.

    Weiter lesen >

  • Herren 2: Erste Heimniederlage

    HSG Walzbachtal 2 – TV Neuthard (10:13)

    Zum Rundenbeginn gastierte am Samstagabend der TV Neuthard bei den Hausherren in der Schulsporthalle in Jöhlingen. Dass dies kein einfacher Einstieg in die kommende Saison geben würde, war von vorneherein klar und zeigte sich auch im weiteren Spielverlauf.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – HSG Ettlingen 25:18 (16:7)

    Mit der HSG Ettlingen hatte die Feldmann-Truppe das dritte Karlsruher Team in Folge vor der Brust und war aufgrund des Heimsieges der Albtal Tigers gegen Wieblingen vorgewarnt, die Partie nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

    Weiter lesen >

  • SV Langensteinbach – HSG Walzbachtal 21:21 (12:10)

    Mit dem Sieg aus der Vorwoche reiste die Erste mit breiter Brust zum ersten Auswärtsspiel nach Langensteinbach, um im nächsten Derby den nächsten Sieg einzufahren. Der SVL, der im Vergleich zur Vorsaison einige Abgänge kompensieren musste und unter Benjamin Ziefuß vielen jungen Spielern das Vertrauen schenkt, erwies sich aber als harter Gegner.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Derbysieg zum Saisonauftakt

    HSG Walzbachtal – TG Eggenstein 30:28 (16:15)

    Nach einer intensiven Vorbereitung stand für die Erste der HSG zum Saisonstart gleich ein Karlsruher Derby gegen die TG Eggenstein an. Beide Defensivabteilungen dominierten zu Beginn das Spiel und bei der HSG schlichen sich einige unkonzentrierte Abschlüsse ein, weshalb es nach zehn Minuten noch 1:3 für die Gäste stand.

    Weiter lesen >

  • TG Neureut – HSG Walzbachtal 14:29 (7:18)

    Um kurz vor 20 Uhr am Samstagabend war es geschafft: Nach einer über 60 Minuten konzentrierten Leistung bekam Kapitän Valentin Grether den Pokal vom Kreisvorsitzenden Franz Schneider überreicht. Für ihn und Trainer Atalay Öztürk ein schöner Abschiedserfolg!

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TV Eppelheim 26:25 (13:12)

    Nachdem die Zweite zuvor mit einem Sieg die Wössinger TV Halle bereits zum Kochen gebracht hatte, war alles angerichtet für das letzte Heimspiel der Saison. Zu Gast war der TV Eppelheim, seines Zeichens Zweitplatzierter der aktuellen Verbandsliga.

    Weiter lesen >