• Liebe HSG-Mitglieder,

    wir treffen uns zur Versammlung der aktiven und passiven HSG-Mitglieder am Sonntag, 22.05. um 11 Uhr in der Jahnhalle.

    Tagesordnungspunkte sind:
    Aktuelle Situation nach/mit/vor Corona, Sportfeste TV/TSV, Neuwahlen

    Wir bitten um rege Teilnahme!

    Weiter lesen >

  • Danke Tom! Danke Bodo! Danke Atalay! Danke Fans!

    HSG Walzbachtal 2 – TG Neureut 32:24 (18:9)

    Nach der Osterpause stand für die Zweite der HSG das letzte Saisonspiel gegen die TG Neureut auf dem Programm.

    Weiter lesen >

  • Saisonbericht Herren 1

    Nach dem durchwachsenen Rundenstart in der zweigeteilten Verbandsliga, gelang es der Feldmann-Truppe sich am Ende für die im KO-System gespielte Aufstiegsrunde zu qualifizieren. Hier traf man zunächst auf Wieblingen, dem 1. der Nordstaffel und konnte durch eine gute Heimleistung der Grundstein legen für das Erreichen des Halbfinales.

    Weiter lesen >

  • Saisonbericht Herren 3

    Die Herren 3 zeigten trotz stark schwankender Besetzung eine anspruchsvolle Runde mit einem Zweikampf am Ende um den Aufstieg zwischen dem TB Pforzheim und der HSG. Im Vorletzten Spiel in der TVW Halle, konnte dann der Aufstieg in die Bezirksliga 1 gefeiert werden.

    Weiter lesen >

  • TSG Dossenheim – HSG Walzbachtal 28:27 (13:12)

    Zum Halbfinalrückspiel der Playoffs reiste die HSG am vergangenen Sonntag wieder mit Trumpf und Lücke, nach wie vor aber ohne die beiden Linkshänder Kinsch und Paha sowie Abwehrstratege Lindörfer.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TSG Dossenheim 26:32 (15:15)

    Die Vorzeichen vorm Halbfinalhinspiel waren alles andere als gut. Die HSG musste auf die Stammkräfte Paha, Kinsch, Stein, Trumpf und Lücke verzichten und auch Coach Feldmann konnte seine Mannschaft krankheitsbedingt unter der Woche nicht in der Halle vorbereiten, sondern war auf Videostudium und Anweisungen von zuhause beschränkt.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 3 – TB Pforzheim 26:19 (11:7)

    Die Ausgangssituation war allen Beteiligten klar. Mit der TB Pforzheim reiste am vergangenen Samstag der direkte Konkurrent um die Meisterschaft in die Wössinger TV-Halle. Bei einem Sieg könnte man sich als dritte Mannschaft unsterblich machen und die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg sichern.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – HSG LiHoLi 28:24 (13:12)

    Nach den überragenden Siegen beim KIT und gegen die SG HaWei hatte die Zweite der HSG den Klassenerhalt in der Landesliga bereits zwei Spieltage vor Schluss klarzumachen. Dass dies kein leichtes Unterfangen werden würde war aufgrund der erneuten Ausfälle klar.

    Weiter lesen >

  • TSV HD-Wieblingen – HSG Walzbachtal 30:26 (13:10)

    Mit dem acht Tore Polster aus dem Hinspiel reiste die Erste Herrenmannschaft am vergangenen Samstag mit breiter Brust zum Rückspiel der Aufstiegsplayoffs. Auch zahlreiche HSG Fans hatten den Weg ins Sportzentrum West gefunden, um die Mannschaft gegen Wieblingen zu unterstützen.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – SG HaWei 27:19 (14:6)

    Nachdem man vor 3 Wochen beim Auswärtsspiel in Ubstadt noch den Kürzeren gezogen hatte, nahm man sich auf Seiten der HSG viel vor, um sich erstens für diese Niederlage zu revanchieren und zweitens weitere wichtige Punkte zu sammeln, um den Nichtabstieg so früh wie möglich klar zu machen.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TSV HD-Wieblingen 32:24 (15:10)

    In der Vorbereitung auf die erste Runde der Aufstiegs-Playoffs konnte Coach Feldmann nach der Rückkehr von Marvin Kikillus erstmals auf den gesamten Kader zurücgreifen. Allerdings verletzte sich Linkshänder Steffen Kinsch im Training unglücklich und fällt erstmal aus.

    Weiter lesen >

  • SG KIT/MTV Karlsruhe – HSG Walzbachtal 2 – 29:30 (15:14)

    Nach dem deutlichen Heimsieg gegen den TV Knielingen standen die Vorzeichen vor dem wichtigen Spiel am Sportinstitut deutlich weniger gut: So musste man neben einigen Ausfällen von Spielern und Coach Atalay Öztürk auch Spielmacher Simon Zengerle an die erste Mannschaft für das erste Playoff-Spiel gegen den TSV Wieblingen abgeben.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 3 – SG KIT/MTV Karlsruhe 2 33:25 (16:10)

    Den Schwung aus dem letztwöchigen Auswärtserfolg in Calmbach wollte man mitnehmen, um in der heimischen Halle die nächsten Punkte im Aufstiegsrennen einzusammeln. Zu Gast war die Mannschaft der SG KIT/MTV Karlsruhe 2, die der HSG bereits im Hinspiel alles abverlangte.

    Weiter lesen >

  • Playoffs Baby!

    Am Sonntag startet die erste Herrenmannschaft in die Playoffs um den Aufstieg in die Badenliga. Gegner um 18 Uhr in der Wössinger TV-Halle ist der TSV Wieblingen – Handball. Die Gäste belegten in der Nordgruppe den ersten Platz und sicherten sich damit das Heimrecht im Rückspiel am 26.03.

    Weiter lesen >

  • TV Calmbach – HSG Walzbachtal 3 22:24 (7:12)

    Am vergangenen Samstagabend gastierte die Dritte Herrenmannschaft der HSG im fernen Calmbach zum im Voraus schwer eingestuften Auswärtsspiel. Man wollte die vermeidbare Niederlage aus dem Topspiel gegen den TB Pforzheim vergessen machen und wieder zum abgezockten und geschmeidigen Handballspiel, mit dem die Dritte in der Hinrunde noch große Wellen schlagen konnte, zurückkehren.

    Weiter lesen >

  • SG HaWei – HSG Walzbachtal 27:22 (10:9)

    Nach zuletzt 3 Siegen in Serie wollte die Zweite der HSG auch bei der bis dato punktgleichen SG Hambrücken/Weiher erfolgreich sein, um den Vorsprung zu den Abstiegsrängen weiter auszubauen.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – HC Neuenbürg 2 25:17 (12:7)

    Als die HSG Ende November nach Neuenbürg reiste, hätte man die Abstiegsrunde mit einem Punktgewinn verhindern können. Doch es kam anders, man zeigte seine wohl schlechteste Saisonleistung und verlor ebenso knapp wie verdient.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – HSG Ettlingen 25:20 (11:12)

    Vor dem letzten Rundenspiel der Saison war die Ausgangslage klar: Um in die Aufstiegsrunde zu kommen musste ein Sieg gegen den Aufsteigsaspiranten HSG Ettlingen her. Diese wollten ihrerseits mit einem Sieg einen wichtigen Schritt in Richtung Aufstiegsrunde machen.

    Weiter lesen >

  • TG Neureut – HSG Walzbachtal 18:27 (8:12)

    Überraschungssieg im Aufstiegsjahr der Zweiten, Kreispokalsieg, Badische Meisterschaft der A-Jugend – es sind einige tolle Erfolge und schöne Erlebnisse, die viele Spieler der Zweiten mit der Sporthalle in Neureut verbinden.

    Weiter lesen >

  • TGS Pforzheim 2 – HSG Walzbachtal 34:25 (20:17)

    Nach der unglücklichen Niederlage in Odenheim wollten die Herren 1 der HSG schnellstmöglich wieder Zählbares einfahren. Gelegenheit gab es aufgrund einer englischen Woche direkt am ungewohnten Dienstagabend beim Tabellenführer nach Verlustpunkten in Pforzheim.

    Weiter lesen >

  • SG Odenheim/Unteröwisheim – HSG Walzbachtal 27:26 (12:14)

    Gegen die Kraichgau Eagles hätte die HSG mit einem Punktgewinn bereits das Ticket für die Aufstiegsplayoffs lösen können. Für die Gastgeber war es die letzte Möglichkeit, die Abstiegsrunde zu vermeiden.

    Weiter lesen >

  • TV Birkenfeld:HSG Walzbachtal 3 22:25

    Am vergangenen Samstag bemerkte der ein oder andere findige Spieler bereits vor Anpfiff, dass heute etwas bis zum Himmel stinken sollte. Ob das am Verdauungstrakt der Teamkollegen lag oder aber am berechtigten Zweifel ob man sich nicht doch in der Hallenadresse geirrt hatte und versehentlich beim Schlittschuhlaufen gelandet war – das bleibt dem Urteil des Lesers überlassen.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TG Eggenstein 30:27 (10:13)

    Gegen die Crows aus Eggenstein wollte die HSG einen wichtigen Schritt in Richtung Aufstiegsrunde machen und die starke Leistung aus der Vorrunde bestätigen. Das Spiel begann allerdings sehr zerfahren und eher unansehnlich für die Zuschauer.

    Weiter lesen >

  • Knittlingen 2 – HSG Walzbachtal 3  23:26 (14:11)

    Nach zögerlichem Anfang und einem Rückstand von 4:1 stabilisierten wir uns langsam. Über eine verbesserte Abwehr gelang uns dann auch der Ausgleich und wir waren wieder im Spiel. Einfache Fehler führen dann zu einem Rückstand von 14:11.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – TV Büchenau 27:20 (13:12)

    Im zweiten Spiel der Abstiegsrunde der Landesliga AES empfing die Zweite der HSG den TV Büchenau in der TV Halle. Die Gäste konnten in der Vorwoche überraschend den HC Neuenbürg 2 schlagen, während die HSG nach der Niederlage in Linkenheim bereits unter Zugzwang stand.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TV Ispringen 34:25 (17:9)

    Gegen den TV Ispringen wollte die gut in die Rückrunde gestartete HSG die 23:29-Klatsche aus dem Hinspiel wieder gut machen und legte entsprechend motiviert los. Auch den Ispringern merkte man an, dass sie momentan mit dem Rücken zur Wand stehen und alles in die Waagschale werfen wollten, um in ihrer „Hassliebe TV Halle Wössingen“ Zählbares mitzunehmen.

    Weiter lesen >

  • HSG Li-Ho-Li – HSG Walzbachtal 2 26:22 (12:9)

    Zum Auftakt der Abstiegsrunde der Landesliga AES gastierte die Zweite der HSG in Linkenheim und bekam es direkt mit einem starken Gegner zu tun. Bereits vor Spielbeginn war die Ausgangslage klar: Mit einem Sieg könnte man sich direkt etwas Luft verschaffen, während man bei einer Niederlage punktgleich mit vielen anderen Teams am Ende der Tabelle stehen könnte.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 3 – TV Ispringen 2 21:22 (10:13)

    Nach langer Spielpause sah sich die Dritte Herrenmannschaft der HSG am vergangenen Sonntag der Reserve des TV Ispringen gegenüber. Die Zielsetzung war klar. Als Tabellenführer wollte man das Spiel im eigenen Wohnzimmer erfolgreich gestalten.

    Weiter lesen >

  • TSV Rintheim – HSG Walzbachtal 30:34 (16:16)

    Nach langen Wochen der Handball-Abstinenz war es am vergangenen Samstag wieder so weit: Die etwas ersatzgeschwächten Herren 1 der HSG betritten ihr erstes Rückrundenspiel der Verbandsliga beim derzeitigen Tabellenführer, den selbsternannten Raketen vom TSV Rintheim.

    Weiter lesen >

  • HSG Ettlingen – HSG Walzbachtal 31:25 (13:11)

    Gegen die großgewachsene HSG aus Ettlingen und Bruchhausen legten die Walzbachtaler einen ordentlichen Start hin und lagen bis zum 6:5 immer wieder leicht in Führung. Zunächst konnten auch zwei frühe Zeitstrafen gegen Kloss und Lang nichts daran ändern, dass die HSG gut im Spiel war.

    Weiter lesen >

  • HC Neuenbürg 2 – HSG Walzbachtal 2 24:22 (14:11)

    Im letzten Spiel der „Gruppenphase“ der Landesliga war die Ausgangslage für das Team der HSG klar: nur mit einem Sieg und gleichzeitiger Niederlage der Langensteinbacher hätte man noch eine Chance auf die Aufstiegsrunde.

    Weiter lesen >

  • SG KIT/MTV Karlsruhe 2 – HSG Walzbachtal 3 25:31 (11:16)

    Als Dritte und letzte Mannschaft der HSG Walzbachtal reiste man am vergangenen Samstag zum Spitzenspiel am Karlsruher Institut gegen die SG KIT/MTV Karlsruhe 2. Man wollte es den beiden Damenteams der HSG gleichtun und die Punkte mit nach Hause nehmen.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – SG Odenheim/Unteröwisheim 26:25 (16:11)

    Gegen die Kraichgau Eagles wollte die Feldmann-Truppe unbedingt den Aufwärtstrend der letzten Wochen bestätigen und Punktgleichheit mit einem direkten Tabellenkonkurrenten herstellen. Entsprechend motiviert ging es in die Partie, in der sich zunächst keine Mannschaft deutlich absetzen konnte.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – SG KIT/MTV KA 32:26 (19:18)

    Nach 5 wöchiger Spielpause traf die Zweite der HSG auf die SG KIT/MTV. Bereits vor Spielbeginn war die Ausgangslage klar: nur mit einem Sieg hätte man noch eine Chance sich für die Aufstiegsrunde zu qualifizieren.

    Weiter lesen >

  • HSG WBT 3 – TV Calmbach 26:17 (12:8)

    Am heutigen Somntag Nachmittag gastierte die erste Mannschaft des TV Calmbach in der Wössinger TV Halle. Für die Dritte ging es darum den überragenden Saisonstart, nach 3 wöchiger Unterbrechung, weiter auszubauen. 

    Weiter lesen >

  • TG Eggenstein : HSG Walzbachtal 23:36 (12:19)

    Da dies das erste literarische Lebenszeichen der agilen Rentnertruppe in dieser Saison ist (auch der
    Berichteschreiber wird älter, ergo bequemer), gibt’s erstmal einen kurzen Rückblick auf die ersten
    beiden Spiele: Los ging‘s gegen Durlach.

    Weiter lesen >

  • TG Eggenstein – HSG Walzbachtal 22:32 (12:15)

    Nach dem schlechten Saisonstart stand die Feldmann-Truppe gegen die Crows aus Eggenstein bereits unter Druck. Im Kellerduell am Sonntag mussten gegen den Tabellenletzten unbedingt die ersten Punkte eingefahren werden, um nicht komplett in den Tabellenkeller zu rutschen.

    Weiter lesen >

  • TV Ispringen – HSG Walzbachtal
    29:23 (11:11)

    Nach dem Unentschieden gegen Rintheim war die Erste gewillt, den Ergebnistrend weiterhin positiv zu gestalten. Im Derby gegen den TV Ispringen sollte endlich der erste Sieg her. Dass dies keine leichte Aufgabe werden würde war allen der Feldmann Truppe klar, denn die Hausherren hatten sich gut verstärkt und sind in der Vergangenheit für die HSG auswärts kaum zu bezwingen gewesen.

    Weiter lesen >

  • TV Malsch 2 – HSG Walzbachtal 3 19:23 (9:12) 

    Mit gesundem Respekt vor der harzfreien Halle und leichten Personalsorgen reiste die Dritte Mannschaft der HSG Walzbachtal am vergangenen Sonntag Mittag zum Auswärtsspiel nach Malsch. Die Erfolgswelle sollte auch im 4.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – SV Langensteinbach 25:23 (12:12)

    Nach zwei Niederlagen zu Saisonstart stand die Zweite beim Spiel gegen den SV Langensteinbach bereits unter Zugzwang. Paha, Krauss und Grether aus der halfen der Kaupa-Sieben im Vater-Sohn-Duell auf der Trainerbank aus. 

    Gestützt auf einen stabile und aggressive 6:0-Abwehr und einen starken Laurin Braun im Tor kam man gut ins Spiel und lag in der Anfangsphase immer mit zwei bis drei Toren in Front.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 3 – TSV Knittlingen 2 31:22 (15:10)

    Am vergangenen Samstag gastierte die Zweite Mannschaft aus Knittlingen zu einem richtungsweisenden Spiel in der TV Halle in Wössingen. Nach den zwei erfolgreichen Auftaktspielen wollte man alles daran setzen, die Tabellenführung zu verteidigen und die weiße Weste zu bewahren.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TSV Rintheim 26:26 (13:15)

    Am Samstagabend gastierten die selbsternannten Raketen aus der Karlsruher Oststadt in der Jöhlinger Schulsporthalle. Die Feldmann-Truppe wollte nach der vermeidbaren Niederlage gegen die TGS unbedingt die ersten Punkte einfahren und legte in einem ausgeglichen Spiel bis zum 9:7 meistens vor, konnte sich aber nicht absetzen.

    Weiter lesen >

  • Ispringen 2 vs. HSG Walzbachtal 3 24:29

    Mit dem Auftaktsieg gegen Birkenfeld im Gepäck reisten die Herren Drei der HSG Walzbachtal selbstbewusst zum schweren Auswärtsspiel in Ispringen. Trotz einiger Ausfälle konnte man mit einer voll besetzten Wechselbank in die Partie starten und machte zu Beginn deutlich, dass man die 2 Punkte mit nach Hause nehmen möchte.

    Weiter lesen >

  • PS Karlsruhe – HSG Walzbachtal 2 34:24 (14:12)

    Mit dem ersten Auswärtsspiel der Saison stand beim PSK gleich eine schwere Aufgabe für die HSG auf dem Programm. Doch auch unterstützt durch Holger Schell, Jakob Trumpf, Christoph Kloss und Ex-PSKler Leo Paha sollte an diesem Abend nichts zu holen sein.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TGS Pforzheim 28:30 (15:14)

    Nach elf Monaten ohne Spiel startete die Erste hochmotiviert in ihr erstes Saisonspiel gegen die Drittligareserve der TGS Pforzheim und führte nach drei Minuten durch Treffer von Ruven Lang und Christoph Schäfer mit 2:0.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – TS Durlach 20:28 (12:11)

    Am ersten Spieltag der Gruppe 2 der Landesliga bekam es die junge Zweite der HSG direkt mit dem stärksten Gegner zu tun. Bei den Durlachern fehlte Ex-HSGler Christopher „Yoschi“ Langsdorf, während bei der HSG Lukas Heidt ausfiel.

    Weiter lesen >

  • Herren 3: Auswärtssieg

    TB Pforzheim – HSG Walzbachtal 3 25:35

    Am vergangenen Samstag war es an der „Dritten“ gelegen, die Walzbachtaler Farben in der Ferne hochzuhalten, denn die TB Pforzheim bat zum Tanz. Glücklicherweise hatte der gesamte Kader eine flotte Sohle im Gepäck und so zog man bedingt durch eine stabile Abwehr und konsequente Chancenverwertung über ein 1:4 und 7:12 nach 18 Minuten schnell davon.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – TSV Knittlingen 22:26 (11:10)

    Nach dem Last-Second-Sieg beim SV Langensteinbach in der Vorwoche wollte die Zweite der HSG an der guten Leistung anknüpfen und dem Aufstiegsfavoriten Paroli bieten. Ohne Falkenberg, Baader, Armbruster und Zengerle, dafür wieder mit Burger und Paha aus der Ersten ging man das zweite schwere Heimspiel an.

    Weiter lesen >

  • SV Langensteinbach – HSG Walzbachtal 2 26:27 (16:14)

    Zum dritten Spiel ging es für die Zweite der HSG zum (freiwilligen) Verbandsligaabsteiger aus Langensteinbach. Eine besondere Note erhielt die Partie durch das Vater-Sohn-Duell auf der Trainerbank: Bodo Kaupa auf Seiten der HSG, Sohnemann Tim Kaupa seit diesem Jahr Trainer beim SVL.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – TS Durlach 20:34 (12:15)

    Mit der TS Durlach gastierte am vergangenen Samstag nicht nur einer der Aufstiegsfavoriten bei der HSG, sondern mit Christopher „Yoschi“ Langsdorf war auch ein alter Bekannter „zu Besuch“.

    Weiter lesen >