Die Mannschaft

H.v.l.n.r.: Trainer Lukas Heidt, Patrick Braun, Felix Hofmann, Daniel Langbein, Julius Adam, Valentin Stretz, Trainer Ramon Max
V.v.l.n.r.: Colin Zickwolf, Tom Lindner, Peter Wolf, Benjamin Weinbrecht, Dominic Schwarz, Joshua Müller
Es fehlen: Leon Brecic, Gilian Gastmann, Joshua Herbst, Tom Rieber, Balazs Moricz Tamas, Erik Ureland, Levin Zickwolf

Trainingszeiten

Spielplan

Hier geht es zur Tabelle & den Ergebnissen

Spielberichte

  • mA: Erneute Punkteteilung

    HG Oftersheim/Schwetzingen 2 – HSG Walzbachtal 28:28 (12:15)

    Mit dem bereits zweiten Unentschieden kann die mA erneut nicht gewinnen – bleibt andererseits aber ungeschlagen. Im Gegensatz zur Vorwoche präsentierte man sich gegen einen guten Gegner deutlich sattelfester in der Defensive und vor allem in der Anfangsphase auch fehlerfrei im Angriff (2:7, 9.

    Weiter lesen >

  • mA: Punktgewinn in Rot

    TSV Rot-Malsch – HSG Walzbachtal 28:28 (14:12)
    Nach dem nicht zu kompensierenden Ausfall von Julius Adam war klar, dass auf die mA in Rot ein ganz hartes Stück Arbeit zukommen würde. Im Angriff zeigte man in der Anfangsphase eine gravierende Abschlussschwäche und konnte auch defensiv nicht wirklich Zugriff erlangen.

    Weiter lesen >

  • mA: 3 Spiele, 3 Siege – Souveräne Qualifikation für die Badenliga

    HSG Walzbachtal – PS Karlsruhe 22:11

    HG Oftersheim/Schwetzingen 2 – HSG Walzbachtal 11:14

    TV Sinsheim – HSG Walzbachtal 12:15

    Die mA der HSG wurde ihrer Favoritenrolle beim Qualifiaktionsturnier in Jöhlingen gerecht und konnte alle drei Partien für sich entscheiden.

    Weiter lesen >

  • Die Vorschau zum Wochenende

    Am morgigen Samstag tritt unsere mA zuhause in der Badenliga-Quali an. In einer sehr schwer einzuschätzenden Gruppe will man die Duelle mit Post Südstadt Karlsruhe, HG Oftersheim/Schwetzingen 2 und TV Sinsheim für sich entscheiden, um sich direkt für die Badenliga zu qualifizieren.

    Weiter lesen >

  • Saisonbericht mA: Badischer Vizemeister

    Nach einer starken Saison mit 9 Siegen und nur 2 Niederlagen zogen die mA-Spieler ins Final4 um die badische Meisterschaft ein. Dort holte man nach einem dramatischen und hochspannenden Finalspiel vor toller Kulisse (rund 500 Zuschauer) die badische Vizemeisterschaft. 

    Bemerkenswert war die Entwicklung der sehr jungen A-Jugend (nur 4 Spieler aus dem älteren Jahrgang) über die gesamte Saison hinweg.

    Weiter lesen >

  • mA: Die bitterste aller Niederlagen

    Halbfinale: HSG Walzbachtal – TS Durlach 25:18 (12:10)

    Finale: JSG Rot-Malsch – HSG Walzbachtal 17:16 n.V. (13:13, 8:7)

    Was für ein Final4! Die mA der HSG Walzbachtal wird am Ende eines dramatischen Finalspiels badischer Vizemeister.

    Weiter lesen >

  • Vorbericht mA: Final4 um die badische Meisterschaft

    Saisonziel Nr. 1 ist erreicht – die mA der HSG Walzbachtal steht im Final4 um die badische Meisterschaft. Hierbei treten die vier besten Teams der Badenliga im Turniermodus gegeneinander an, um den badischen Meister auszuspielen.

    Seit Saisonbeginn fiebert man diesem Turnier entgegen, die Vorbereitung im Training ist in vollem Gange – die Jungs sind heiß!

    Weiter lesen >

  • mA: Platz 2 und Final-Four klar gemacht!

    HSG Walzbachtal – SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim 34:28 (19:18)

    Trotz der wohl schwächsten Leistung gewinnt die mA auch das letzte Heimspiel der laufenden Saison. Vor allem in der Defensive zeigte man sich oft zahnlos, ließ jegliche Beinarbeit und Härte vermissen und kam so immer wieder ins Hintertreffen.

    Weiter lesen >

  • mA: Arbeitssieg in HaWei

    SG Hawei – HSG Walzbachtal 27:36 (12:20)

    Die mJA der HSG Walzbachtal ist nach einem sehr ungefährdeten harzlosen Sieg in der Sport- und Kulturhalle in Ubstadt-Weiher einen Schritt weiter in Richtung Final-Four gegangen. Aufgrund der konzentrierten und guten Abwehrleistung haben unsere Jungs besser ins Spiel gefunden.

    Weiter lesen >

  • mA: Wichtiger Arbeitssieg im harzlosen Sinsheim

    ASG Sinsheim/Steinsfurt – HSG Walzbachtal 33:39 (17:14)

    Anfangs startete die HSG gut ins Spiel und konnte nach 2 Minuten mit 0:2 in Führung gehen. Durch eine gute Abwehrleistung, starken Torhüterleistung und zu Beginn platzierten Würfen konnte die männliche A-Jugend den Vorsprung zur 12.

    Weiter lesen >