Die Mannschaft

Hinten v.l.: Betreuerin Nadja Argast, Lisa Schittenhelm, Nele Keller, Mia Wehrmeyer, Celine Bertier, Ricarda Trumpf, Stefanie Spalek, Hanna Trumpf, Anna-Lena Braun, Sandy Haber, Trainer Sebastian und Christian Eigl

Vorne v.l.: Natalie Reichert, Christine Braun, Lisa Karpstein, Nadine Kloss, Laura Reis, Kerstin Kloss, Sabina Hartmann, Sandra Herzig

Es fehlen: Frauenwartin Caroline Jerabek

→ Hier geht es zu den Spielerportraits

Trainingszeiten

Damen 1 + 2 Dienstag, 20.15 – 22.00 Uhr Schulsporthalle Jöhlingen Sebastian Eigl
Christian Eigl
Donnerstag, 19.00 – 20.30 Uhr TV-Halle Wössingen Betreuer: Argast, Nadja
Frauenwartin: Jerabek, Caroline

Tabelle & Ergebnisse

Spielberichte

  • Damen 1: Sieg im letzten Saisonspiel

    SG MTV/ Bulach Karsrluhe- HSG Walzbachtal 24:27 (15:16)

    Am vergangenen Sonntag ging es für die Damen der HSG nach Karlsruhe. Ziel war es, das letzte Spiel zu gewinnen und somit eine erfolgreiche Saison abzuschließen. Auch wenn man die Saison nicht mit einem Aufstieg krönen konnte, ist man dennoch zufrieden wie alles verlaufen ist.

    Weiter lesen >

  • Damen 1: Letztes Heimspiel der Saison

    HSG Walzbachtal – TV Knielingen 30:21 (19:7)

    Am vergangenen Samstag empfingen die Damen der HSG die Gäste des TV Knielingen. In der ersten Halbzeit wurde sowohl in der Abwehr als auch im Angriff gezeigt, was man sich für dieses Spiel vorgenommen hat.

    Weiter lesen >

  • Damen 1: Sieg trotz schlechter Chancenauswertung

    HSG Walzbachtal – SG MTV/Bulach Karlsruhe 23:16 (13:8)

    Am Sonntag ging es für die HSG Damen gegen die SG MTV/Bulach Karlsruhe. Durch Spielverlegungen kam es erst zum Ende der Saison zum ersten Spiel gegen diesen Gegner, der sich im Dezember schon gegen den aktuellen Tabellenführer TG Pforzheim 2 durchsetzen konnte.

    Weiter lesen >

  • Damen 1: Wichtige Punkte im Aufstiegskampf verloren

    TG 88 Pforzheim 2 – HSG Walzbachtal 30:27 (16:11)

    Im Spiel um die Tabellenführung ging es gegen den Erstplatzierten der Landesliga Süd nach Pforzheim. Man wollte mit einer Abwehrleistung wie in der letzten Woche den Gegner unter Kontrolle halten und so die wichtigen Punkte gewinnen.

    Weiter lesen >

  • Damen 1: HSG heiß auf den Sieg!

    HSG Walzbachtal – TSV Rintheim 2 32:18 (16:6)

    Am vergangenen Samstag waren nach intensiver, 4-wöchiger Faschingspause die Damen des TSV Rintheim zu Gast. Nachdem man sich vor 4 Wochen gegen die Gäste aus Rintheim schwertat, wollten die Damen zeigen, dass es auch anders geht.

    Weiter lesen >

  • Damen 1: In der Abwehr den Sieg geholt

    TSV Rintheim 2 – HSG Walzbachtal 17:24 (7:10)

    Am Samstagnachmittag ging es für die HSG Damenmannschaft auswärts gegen die zweite Mannschaft des TSV Rintheim. Nach dem knappen Sieg in der vergangenen Woche wollte man dieses Mal vor allem im Angriff noch mehr Gas geben.

    Weiter lesen >

  • Damen 1: Hart erkämpfter Sieg

    TV Ettlingenweier – HSG Walzbachtal 21:23 (9:10)

    Am vergangenen Sonntag ging es für die Damen der HSG nach Ettlingen. Es war klar, dass es kein leichtes Spiel wird und die Damen einen kühlen Kopf bewahren müssen.

    Weiter lesen >

  • Damen 1: Lernprozess

    Rhein-Neckar-Löwen – HSG Walzbachtal 30:23 (14:5)

    Am vergangenen Sonntag ging es für die Damen der HSG nach Östringen zu den Rhein-Neckar-Löwen. Leider kam die HSG überhaupt nicht ins Spiel, so gingen wir nach etlichen vergebenen Chancen mit einem 9-Tore Rückstand in die Pause (14:5).

    Weiter lesen >

  • Damen 1: Starke erste Halbzeit sichert den Sieg

    TV Knielingen – HSG Walzbachtal 20:28 (6:16)

    Am Samstagabend ging es für die HSG Damen nach Knielingen zum erst zweiten Auswärtsspiel der Saison. Natürlich mussten trotz dem Fehlen einiger Spielerinnen wieder die zwei Punkte her, daher ging man wie immer mit vollem Kampfgeist ins Spiel.

    Weiter lesen >

  • Damen 1: Wichtiger Sieg!

    HSG Walzbachtal – SG Pforzheim/Eutingen 2 28:13 (15:9)

    Am vergangenen Samstag war die zweite Mannschaft der SG Pforzheim/Eutingen zu Gast in Jöhlingen. Es war allen klar, dass dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter genommen werden durfte.

    Weiter lesen >