Herren 3: Auswärtssieg

TB Pforzheim – HSG Walzbachtal 3 25:35

Am vergangenen Samstag war es an der „Dritten“ gelegen, die Walzbachtaler Farben in der Ferne hochzuhalten, denn die TB Pforzheim bat zum Tanz. Glücklicherweise hatte der gesamte Kader eine flotte Sohle im Gepäck und so zog man bedingt durch eine stabile Abwehr und konsequente Chancenverwertung über ein 1:4 und 7:12 nach 18 Minuten schnell davon. Vor allem die Außen Jo Dörr und Philipp „el cohete“ Abogast, stellten ihre Zusendungen konsequenter zu als DHL Paketboten zur Weihnachtszeit. Beim Spielstand von 11:18 hätte man das 2-Punkte-Paket eigentlich schon nach Walzbachtal adressieren können, aber Nachlässigkeiten kurz vor und nach der Halbzeit sowie der Wille, den wenigen mitgereisten Fans keinen komplett antiklimatischen Spielverlauf zu servieren, man will ja schließlich attraktiven Handball zeigen, führten dazu, dass man sich postwendend beim 17:19 wiederfand. #herren3classics. Daraufhin traf Taktgeber V. Grether an der Seitenlinie aber die richtigen Töne und Ramon Max nahm mit einem Doppelschlag dem Gegner den frischen Wind aus den Segeln. Im Anschluss fand die „Dritte“ auch wieder Lösungen für die offensive Deckung gegen Mitte und Halblinks und man kam über den Kreis und Halbrechts vermehrt zum Erfolg. Letztendlich tanzte das weiße Ballett einen ungefährdeten 25:35 Sieg nach Hause und grüßt weiterhin vom 2 Tabellenplatz.

Es spielten: Kinsch, Schell (beide Tor), Arbogast 6, Dörr 4, Knössel 6, Hofmann 2, D. Dehm 2, T. Dehm 4, Thurn 5, Max 3, Erkert 3/3, Schelker, Nuber

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.