Damen 2: Hart umkämpftes Unentschieden

HSG Walzbachtal 2 – FV Leopoldshafen 24:24 (12:9)

Am Sonntagabend trafen die Damen 2 auf den FV Leopoldshafen. Von Anfang an stimmte die Einstellung und der Kampfgeist und so  stand es 3:0 für die HSG nach 3 Minuten. Dann fanden auch die Gäste besser ins Spiel, doch die Damen aus Walzbachtal kämpften unbeirrt weiter und schafften es dank eine starken und aggressiven Abwehr sogar auf 9:4 in der 18. Minute wegzuziehen. Das sollte dann aber der größte Vorsprung des Abends bleiben. Trotz starker Abwehr, war die Chancenverwertung im Angriff noch ausbaufähig und so ging man nur mit 3 Toren Vorsprung in die Pause. Danach machte man es den Gegnern durch unkonzentrierte Aktionen zu leicht und lag so in der 43. Minute erstmals zurück. Doch die Damen 2 wollte sich damit nicht zufrieden geben und kämpfte weiter bis zum Schluss. Unterstützt durch eine starke Torhüterleistung lag man kurz vor Abpfiff wieder 1 Tor vorne, kassierte aber leider in der letzten Minute noch den 7m zum Ausgleich und musste sich somit die Punkte teilen. Dennoch bleibt ein starker Eindruck der Damen 2. In den nächsten Spielen gilt es hier anzuknüpfen und die herausgespielten Chancen auch zu verwerten!

Es spielten: M. Fereira (TW), K. Hindenlang 1, U. Schittenhelm 3/2,  C. Ebner 2, L. Philipp 1, K. Nemati 2, M. Ehrler (TW), N. Gummersbach 4/2, L. Schittenhelm 1, R. Trumpf 3, K. Frank, H. Hoffmann 1, L. Thurn, K. Quittkat 2

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.