Herren 1: Furioser Saisonstart

HSG Walzbachtal – TV Mosbach 35:13 (18:6)

Zum Saisonstart bekam es die Erste mit dem bis dato unbekannten Aufsteiger aus Mosbach zu tun. In der Jöhlinger Schulsporthalle legte die HSG los wie die Feuerwehr. Aus einer kompakten Abwehr um den Mittelblock Nicolas Lücke und Tim Lindörfer wurde kompromisslos das Tempospiel aufgezogen. Über 2:0 nach zwei Minuten setzte man sich bis zur 12. Minute auf 10:0 ab. Vor allem Rückkehrer Marvin Kikillus zeigt ein ums andere Mal, dass er die Kunst des rechtzeitigen Loslaufens beherrscht und traf mehrfach per Tempogegenstoß. Erst nach 13 Minuten gelang den Gästen der erste Treffer, von dem sich die Hausherren jedoch nicht beirren ließen. Unabhängig davon, wen Coach Bernd Feldmann auf die Platte schickte, wurde nicht nachgelassen. Bis zur Pause konnte sich die HSG auf 18:6 absetzen. Auch Jungspund Sven Erkert kam zu seinen ersten Treffern im Trikot der ersten Herrenmannschaft. In der Pause nahm man sich vor, nicht nachzulassen. So ging es in der zweiten Halbzeit erneut mit hohem Tempo in Richtung Tor des TV Mosbach und Ricco Kraus vernagelte seinen Kasten. Spätestens beim 24:6 in der 38. Minute hatte kein Zuschauer mehr Zweifel an einem Auftaktsieg der HSG. So kam es dann auch, die Hausherren spielten die Partie souverän zu Ende und feierten einen 35:13 Heimsieg, dessen Grundlage eine geschlossene Mannschaftsleistung war. Die gezeigte Leistung gilt es, am kommenden Sonntag gegen die Drittligareserve der TGS Pforzheim zu bestätigen. Die Partie in der Bertha-Benz Halle wird um 16 Uhr angepfiffen. Infos zu den geltenden Corona-Bestimmungen für die Heim- und Auswärtsspiele gibt es auf der HSG-Homepage.

Es spielten: Krauß, Stein (beide Tor), Erkert 5, Kikillus 6, Kinsch, Kloss, Lang 7, Lindörfer 1, Lücke 5, Paha 2, Reichert 5/2, Schäfer 1, Schmidt 3, Trumpf

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.