Die Mannschaft

Hinten v.l.: Leo Paha, Ruven Lang, Fabian Block, Tim Lindörfer, Christopher Langsdorf, Nicolas Lücke, Steffen Kinsch, Lukas Heidt, Kai Armbruster, Dominik Junker, Trainer Bernd Feldman
Vorne v.l.: Simon Zengerle, Jonas Schmidt, Timo Knössel, Luis Lagasse, Laurin Braun, Ricco Krauß, Christoph Kloss, Jakob Trumpf, Marco Reichert
Es fehlen: André Stein, Christoph Schäfer

→ Hier geht es zu den Spielerportraits

Trainingszeiten

Dienstag, 20.30 – 22.00 Uhr TV-Halle Wössingen
Donnerstag, 20:30 – 22:00 Uhr Schulsporthalle Jöhlingen
Freitag, 19.00 – 20.30 Uhr TV-Halle Wössingen

Tabelle & Ergebnisse

Spielberichte

  • Herren 1: Starke Leistung bringt Sieg gegen Eppelheim

    HSG Walzbachtal – TV Eppelheim 30:26 (14:9)

    Nach drei erfolglosen Spielen in Folge war die Marschrichtung für das Heimspiel gegen Eppelheim klar vorgegeben: Mit Teamgeist und der richtigen Einstellung musste ein Sieg her, um das Ruder wieder herumzureißen und in die Erfolgsspur zurückzukommen.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Desolater Auftritt in Ispringen

    TV Ispringen – HSG Walzbachtal 27:20 (13:10

    Beim Aufsteiger aus Ispringen wollte man nach der guten aber punktlosen Vorstellung im Heimspiel gegen Rot unbedingt etwas Zählbares mit nach Hause nehmen und konzentriert in die Partie starten.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Knappe Niederlage gegen Topteam aus Rot

    HSG Walzbachtal – TSV Rot 24:25 (11:12)

    Da mit dem Auftreten und der Spielweise des vergangenen Wochenendes in Malsch niemand so richtig einverstanden war, nahmen sich die Jungs von Trainer Bernd Feldmann vor, dies gegen den Titelaspiranten aus Rot grundlegend zu ändern.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Schwache Leistung in Malsch

    TSV Germania Malsch – HSG Walzbachtal 29:24 (13:10)

    Dass mit dem Auswärtsspiel in Malsch eine schwierige Aufgabe bevorstand, die durch die Abwesenheit von Steffen Kinsch und Ruven Lang nicht einfacher wurde, war der Mannschaft von Trainer Bernd Feldmann bewusst.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Souveräner Heimsieg gegen Ettlingen

    HSG Walzbachtal – HSG Ettlingen 25:18 (16:7)

    Mit der HSG Ettlingen hatte die Feldmann-Truppe das dritte Karlsruher Team in Folge vor der Brust und war aufgrund des Heimsieges der Albtal Tigers gegen Wieblingen vorgewarnt, die Partie nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Punktverlust in Langensteinbach

    SV Langensteinbach – HSG Walzbachtal 21:21 (12:10)

    Mit dem Sieg aus der Vorwoche reiste die Erste mit breiter Brust zum ersten Auswärtsspiel nach Langensteinbach, um im nächsten Derby den nächsten Sieg einzufahren. Der SVL, der im Vergleich zur Vorsaison einige Abgänge kompensieren musste und unter Benjamin Ziefuß vielen jungen Spielern das Vertrauen schenkt, erwies sich aber als harter Gegner.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Derbysieg zum Saisonauftakt

    HSG Walzbachtal – TG Eggenstein 30:28 (16:15)

    Nach einer intensiven Vorbereitung stand für die Erste der HSG zum Saisonstart gleich ein Karlsruher Derby gegen die TG Eggenstein an. Beide Defensivabteilungen dominierten zu Beginn das Spiel und bei der HSG schlichen sich einige unkonzentrierte Abschlüsse ein, weshalb es nach zehn Minuten noch 1:3 für die Gäste stand.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Deutlicher Sieg im Pokalfinale

    TG Neureut – HSG Walzbachtal 14:29 (7:18)

    Um kurz vor 20 Uhr am Samstagabend war es geschafft: Nach einer über 60 Minuten konzentrierten Leistung bekam Kapitän Valentin Grether den Pokal vom Kreisvorsitzenden Franz Schneider überreicht. Für ihn und Trainer Atalay Öztürk ein schöner Abschiedserfolg!

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Gelungener Heimspielabschluss

    HSG Walzbachtal – TV Eppelheim 26:25 (13:12)

    Nachdem die Zweite zuvor mit einem Sieg die Wössinger TV Halle bereits zum Kochen gebracht hatte, war alles angerichtet für das letzte Heimspiel der Saison. Zu Gast war der TV Eppelheim, seines Zeichens Zweitplatzierter der aktuellen Verbandsliga.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Charaktertest nicht bestanden

    SV Langensteinbach – HSG Walzbachtal 31:20 (19:11)

    Das Derby gegen den abstiegsbedrohten SV Langensteinbach begann ausgeglichen (4:4, 7. Minute). Doch bereits in dieser Phase zeichnete sich eine eklatante Abwehrschwäche bei den Walzbachtalern ab. Da auch im Angriff gute Chancen ausgelassen wurden, zog Langensteinbach nun sukzessive davon (11:7, 14.).

    Weiter lesen >