• HSG Walzbachtal – SV Langensteinbach 33:29 (17:17)

    Neu in diesem Jahr bei der HSG Walzbachtal ist das Team der Herren Ü32. Im Volksmund „Alte Herren“ genannt. Wer steckt hinter dieser Truppe? Ein bunter Haufen wackerer Legenden, der sich zusammengetan hat, um zu checken, ob die maroden Knochen noch taugen und ob das Bier nach dem Training noch genauso lecker schmeckt wie früher.

    Weiter lesen >

  • HSG Li-Ho-Li – HSG Walzbachtal 2 22:37 (16:16)

    Gegen die Spielgemeinschaft aus Linkenheim, Hochstetten und Liedolsheim begann die Zweite hochmotiviert. Durch einen Doppelschlag von Christoph Schäfer und Jakob Trumpf führten die Gäste schnell mit 2:0 (1:30 Minute).

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – TSV Rintheim 24:33 (13:16)

    Nachdem die Damen mit einem Sieg gegen die Zweite des TSV Rintheim vorgelegt hatten, wollten die Herren 2 nachziehen. Das Spiel begann ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich einen Vorteil erspielen (2:2, 4.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TV Eppelheim 30:26 (14:9)

    Nach drei erfolglosen Spielen in Folge war die Marschrichtung für das Heimspiel gegen Eppelheim klar vorgegeben: Mit Teamgeist und der richtigen Einstellung musste ein Sieg her, um das Ruder wieder herumzureißen und in die Erfolgsspur zurückzukommen.

    Weiter lesen >

  • TV Ispringen – HSG Walzbachtal 27:20 (13:10

    Beim Aufsteiger aus Ispringen wollte man nach der guten aber punktlosen Vorstellung im Heimspiel gegen Rot unbedingt etwas Zählbares mit nach Hause nehmen und konzentriert in die Partie starten.

    Weiter lesen >

  • TV Büchenau – HSG Walzbachtal 2 29:26 (14:12)

    Gegen den TV Büchenau wollte die zweite Herrenmannschaft an den Heimsieg gegen HaWei anknüpfen. Aufgrund der harzlosen und engen Halle war man allerdings vorgewarnt. Trainer Bodo Kaupa erwartete ein „Kampfspiel von Anfang an“ und sollte Recht behalten.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TSV Rot 24:25 (11:12)

    Da mit dem Auftreten und der Spielweise des vergangenen Wochenendes in Malsch niemand so richtig einverstanden war, nahmen sich die Jungs von Trainer Bernd Feldmann vor, dies gegen den Titelaspiranten aus Rot grundlegend zu ändern.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – SG Hambrücken/Weiher 33:27 (16:11)

    Nachdem das erste Heimspiel der zweiten Herrenmannschaft verloren gegangen ist, hatte man sich gegen die SG HaWei vorgenommen, die Heimbilanz mit einem Sieg aufzupolieren. Das Spiel begann ausgeglichen und nach vier Minuten stand ein 2:2 auf der Anzeigetafel.

    Weiter lesen >

  • Herren 2: Die ersten Punkte

    SG KIT/MTV – HSG Walzbachtal 2 27:30 (16:15)

    Im ersten Auswärtsspiel der Saison nahm sich die 2. der HSG Walzbachtal gegen den Aufsteiger aus der Bezirksliga vor, die ersten zwei Punkte der Saison einzufahren und die Heimniederlage von letzter Woche vergessen machen.

    Weiter lesen >

  • TSV Germania Malsch – HSG Walzbachtal 29:24 (13:10)

    Dass mit dem Auswärtsspiel in Malsch eine schwierige Aufgabe bevorstand, die durch die Abwesenheit von Steffen Kinsch und Ruven Lang nicht einfacher wurde, war der Mannschaft von Trainer Bernd Feldmann bewusst.

    Weiter lesen >

  • Herren 2: Erste Heimniederlage

    HSG Walzbachtal 2 – TV Neuthard (10:13)

    Zum Rundenbeginn gastierte am Samstagabend der TV Neuthard bei den Hausherren in der Schulsporthalle in Jöhlingen. Dass dies kein einfacher Einstieg in die kommende Saison geben würde, war von vorneherein klar und zeigte sich auch im weiteren Spielverlauf.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – HSG Ettlingen 25:18 (16:7)

    Mit der HSG Ettlingen hatte die Feldmann-Truppe das dritte Karlsruher Team in Folge vor der Brust und war aufgrund des Heimsieges der Albtal Tigers gegen Wieblingen vorgewarnt, die Partie nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

    Weiter lesen >

  • SV Langensteinbach – HSG Walzbachtal 21:21 (12:10)

    Mit dem Sieg aus der Vorwoche reiste die Erste mit breiter Brust zum ersten Auswärtsspiel nach Langensteinbach, um im nächsten Derby den nächsten Sieg einzufahren. Der SVL, der im Vergleich zur Vorsaison einige Abgänge kompensieren musste und unter Benjamin Ziefuß vielen jungen Spielern das Vertrauen schenkt, erwies sich aber als harter Gegner.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Derbysieg zum Saisonauftakt

    HSG Walzbachtal – TG Eggenstein 30:28 (16:15)

    Nach einer intensiven Vorbereitung stand für die Erste der HSG zum Saisonstart gleich ein Karlsruher Derby gegen die TG Eggenstein an. Beide Defensivabteilungen dominierten zu Beginn das Spiel und bei der HSG schlichen sich einige unkonzentrierte Abschlüsse ein, weshalb es nach zehn Minuten noch 1:3 für die Gäste stand.

    Weiter lesen >

  • TG Neureut – HSG Walzbachtal 14:29 (7:18)

    Um kurz vor 20 Uhr am Samstagabend war es geschafft: Nach einer über 60 Minuten konzentrierten Leistung bekam Kapitän Valentin Grether den Pokal vom Kreisvorsitzenden Franz Schneider überreicht. Für ihn und Trainer Atalay Öztürk ein schöner Abschiedserfolg!

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TV Eppelheim 26:25 (13:12)

    Nachdem die Zweite zuvor mit einem Sieg die Wössinger TV Halle bereits zum Kochen gebracht hatte, war alles angerichtet für das letzte Heimspiel der Saison. Zu Gast war der TV Eppelheim, seines Zeichens Zweitplatzierter der aktuellen Verbandsliga.

    Weiter lesen >

  • SV Langensteinbach – HSG Walzbachtal 31:20 (19:11)

    Das Derby gegen den abstiegsbedrohten SV Langensteinbach begann ausgeglichen (4:4, 7. Minute). Doch bereits in dieser Phase zeichnete sich eine eklatante Abwehrschwäche bei den Walzbachtalern ab. Da auch im Angriff gute Chancen ausgelassen wurden, zog Langensteinbach nun sukzessive davon (11:7, 14.).

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TSV Rot 18:20 (7:9)

    Am vergangenen Sonntag empfing die HSG Walzbachtal den Tabellendritten aus Rot. Trotz einer Negativserie von 3 Niederlagen in Folge (darunter auch das 28:30 beim heutigen Gegner), zeigte sich der am Saisonende scheidende HSG-Trainer optimistisch: „Das Ziel sind ganz klar 2 Punkte!

    Weiter lesen >

  • SG Leutershausen 2 – HSG Walzbachtal 31:23 (16:12)

    Nachdem die Partie gegen die HG Königshofen/Sachsenflur am vergangenen Wochenende kurzfristig ausgefallen war, musste die HSG am Sonntag zum dritten schweren Auswärtsspiel in Folge ran. Dass die Trauben beim Tabellenführer aus Leutershausen hoch hängen und man selbst nur die Außenseiterrolle inne hatte, war von vornherein klar.

    Weiter lesen >

  • TSV Rot – HSG Walzbachtal 30:28 (19:14)

    Das Spitzenspiel gegen den TSV Rot begann sehr ausgeglichen, beide Teams zeigten im Angriff ihre Klasse. Nach sechs gespielten Minuten zeigte die Anzeigetafel dementsprechend ein 3:3 Unentschieden. Dann kam es im Spiel der Gäste allerding zu einem Bruch, vor allem offensiv wurden klarste Torchancen ausgelassen.

    Weiter lesen >

  • TSV Handschuhsheim – HSG Walzbachtal 27:23 (10:8)

    Dass der Aufsteiger aus Heidelberg in eigener Halle – auch aufgrund des Harzverbotes – ein ernstzunehmender Gegner ist, wussten die Walzbachtaler wegen der bisherigen Ergebnisse. Außerdem gab es aus dem Hinspiel noch einige Rechnungen zu begleichen.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TG Eggenstein 28:19 (16:9)

    Mit einer starken Defensivleistung und effektivem Angriffsspiel kam die HSG am Donnerstagabend zum Sieg über die TG Eggenstein und baut die Heimserie im Kalenderjahr 2019 auf 6:0 Punkte aus.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Sieg im Lokalderby

    HSG Walzbachtal – TV Neuthard 27:24 (15:9)

    Das Lokalderby gegen den TV Neuthard begann für die HSG Walzbachtal vielversprechend. Gestützt auf eine starke Abwehr, legte man schnell auf 3:0 vor (2. Minute). Dann kamen allerdings auch die Gäste etwas besser ins Spiel, konnten aber maximal auf ein Tor verkürzen (5:4, 11.).

    Weiter lesen >

  • TGS Pforzheim 2 – HSG Walzbachtal 33:30 (11:15)

    Gegen die Drittligareserve der TGS Pforzheim hatte die erste Herrenmannschaft noch eine Rechnung aus dem Hinspiel zu begleichen, denn die Goldstädter hatten diese Saison als bisher einzige Mannschaft die HSG in heimischer Halle besiegt.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – Germania Dossenheim 21:19 (8:9)

    Die HSG Walzbachtal empfing am vergangenen Sonntag die TSG Germania Dossenheim in der heimischen TV Halle. Einer Verschiebung im Spielplan war es zu verdanken, dass das Hinspiel nur knapp 2 Wochen zuvor stattfand.

    Weiter lesen >

  • TSG Germania Dossenheim – HSG Walzbachtal 27:17 (12:12)

    So hatten sich die Spieler der HSG Walzbachtal den Jahresauftakt sicherlich nicht vorgestellt. Bei den heimstarken Germanen aus Dossenheim verlor man in der zweiten Halbzeit völlig den Faden und unterlag letztendlich verdient. 

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – HSG LiHoLi 39:25 (19:13)

    Zum Jahresabschluss empfing die „Zweite“ den Tabellennachbarn aus LiHoLi. Den Nimbus zu Hause noch ungeschlagen zu sein wollte man natürlich auch kurz vor Weihnachten wahren. Auch vor dem Hintergrund der anschließenden Vereinsweihnachtsfeier und der dementsprechend gut besuchten Sporthalle, war die Mannschaft von Beginn an hochmotiviert und machte deutlich, dass man hier nichts anbrennen lassen will.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TSV Wieblingen 26:26 (12:14)

    Nach Abpfiff der Partie wusste keine Mannschaft so recht, ob man sich über das Ergebnis freuen sollte oder nicht. Die Hausherren wollten mit einem Sieg zum Jahresabschluss ihre starke Hinrunde krönen und an der Tabellenspitze überwintern.

    Weiter lesen >

  • HSG Ettlingen/Bruchhausen – HSG Walzbachtal 21:27 (10:13)

    Mit dem schlussendlich souveränen Sieg bei der HSG Ettlingen/Bruchhausen fährt die HSG die Auswärtspunkte 7 und 8 ein und hat damit in der Fremde bereits einen Punkt mehr geholt als in der kompletten vergangenen Saison.

    Weiter lesen >

  • Herren 2: Wieder nix

    TV Büchenau – HSG Walzbachtal 2 31:29 (15:14)

    „Auswärts in Büchenau“, man könnte sich sonntagabends durchaus etwas Angenehmeres vorstellen. Trotzdem wollte man den Bann heute brechen und die Auswärtsflaute beenden. Zu Beginn sah es allerdings nicht danach aus, als Trainer Ziefuß nach 5 Minuten beim Stand von 5:0 gezwungen war, die grüne Karte zu legen.

    Weiter lesen >

  • Herren 2: Auswärts weiter sieglos

    SG Odenheim/Unteröwisheim – HSG Walzbachtal 2 32:27 (13:10)

    Dass in Odenheim ein sehr schweres Auswärtsspiel anstand, war allen klar. Dass wir uns jedoch deutlich zu den vergangenen Auswärtsspielen steigern wollten, sah man heute schon ab der ersten Minute.

    Weiter lesen >

  • TV Eppelheim – HSG Walzbachtal 24:27 (8:14)

    Das Spiel des Tabellendritten aus Walzbachtal gegen den Zweiten aus Eppelheim begann wie eine Kopie des Mittwochsspiels gegen Eggenstein. Die Erste legte los wie die Feuerwehr, stand hinten bombensicher und nutzte die Chancen aus der zweiten Welle eiskalt.

    Weiter lesen >

  • TG Eggenstein – HSG Walzbachtal 25:22 (12:11)

    Direkt nach dem Derbysieg gegen Langensteinbach folgte mit dem Nachholspiel gegen Eggenstein der nächste Derbykracher. Aufgrund der Niederlagen in den letzten Spielen standen die Hausherren unter Zugzwang. Entsprechend motiviert gingen die Eggensteiner zu Werke, Gerrit Kirsch kassierte aber bereits nach 33 Sekunden für ein übermotiviertes Einsteigen die Rote Karte.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Souveräner Heimsieg

    HSG Walzbachtal – SV Langensteinbach 34:22 (19:12)

    Nach einem spielfreien Wochenende startet die Erste mit einem Heimsieg in die englische Woche. Gegen den Vorletzten aus Langensteinbach war die HSG der klare Favorit – war aber aufgrund des Sieges der Gäste gegen den Aufstiegsaspiranten TG Eggenstein gewarnt.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – TS Durlach 30:30 (12:14)

    Zum Kreisduell empfing die „Zweite“ der HSG mit der TS Durlach den aktuell Zweitplatzierten der Landesliga. Von Beginn an war klar, dass die beiden Punkte hart umkämpft sein werden und so gestaltete sich die erste Viertelstunde ausgeglichen (6:6).

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – SG Leutershausen 2 24:24 (9:12)

    Sonntagabend. Tatort: Schulsporthalle Jöhlingen. Die HSG Walzbachtal empfing die SG Leutershausen zum Spitzenspiel der Verbandsliga. Ein wichtiges Match für die Mannschaft von Trainerfuchs Atalay Öztürk, der sein Team in den Top 5 etablieren will.

    Weiter lesen >

  • TV Ispringen – HSG Walzbachtal 2 38:25 (16:10)

    Beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Ispringen hatte unsere zweite Mannschaft eine Mammutaufgabe zu bewältigen. Schon zu Beginn wurde deutlich, dass gegen das temporeiche und körperlich betonte Spiel der Hausherren schwer anzukommen war.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Zementwerk Walzbachtal 2.0

    HG Königshofen/Sachsenflur – HSG Walzbachtal 15:24 (5:10)

    Die Rollen bei der weitesten Auswärtsfahrt der Saison waren klar verteilt: Die HG stand auf dem letzten Tabellenplatz und Walzbachtal reiste durch den Kantersieg gegen Malsch mit breiter Brust an.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Zementwerk Walzbachtal

    HSG Walzbachtal – TSV Germania Malsch 32:15 (17:4)

    Das Heimdebüt in der gut gefüllten Jöhlinger Schulsporthalle begann vielversprechend. Gestützt auf eine stabile Abwehr, konnte die Erste bereits nach 6 Minuten auf 3:0 vorlegen. Dann kamen die Gäste aus Malsch aber besser ins Spiel und konnten das Spiel bis zur 14.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 2 – SG Sulzfeld/Bretten 36:29 (15:17)

    Nach erneuter Auswärtsniederlage im Derby gegen Rintheim galt es, zuhause wieder die Wogen zu glätten. Gegen den Verbandsligaabsteiger aus Bretten/Sulzfeld wollte man durch eine offensive Abwehr von Beginn an Druck ausüben.

    Weiter lesen >

  • Das Spiel gegen den Badenligaabsteiger und Aufstiegsaspiranten Eggenstein war für die erste Herrenmannschaft Spitzenspiel und Derby zugleich. Dementsprechend war man gewillt, dem Favoriten in seinem Wohnzimmer die Stirn zu bieten. Zu Beginn sahen die Zuschauer im gut gefüllten Sportzentrum ein temporeiches Handballspiel.

    Weiter lesen >

  • TSV Rintheim – HSG Walzbachtal 2 24:19 (11:10)

    Nach zuletzt schwachem Auftreten in der Fremde, wollte man dieses Mal ein anderes Gesicht zu zeigen. Motivationsgründe gab es ja genug. Zum einen freut sich jeder auf das Derby und zum anderen handelt es sich beim TSV Rintheim um den Ex-Club von Trainer Benny Ziefuß, der die Mannschaft bis letzte Saison trainiert hatte.

    Weiter lesen >

  • Herren 1: Hochseeangeln Teil 2

    TV Neuthard – HSG Walzbachtal 24:25 (11:12)

    Die gute Nachricht zuerst: Man kann auch auswärts gewinnen. Doch die Erste mag es weiterhin spannend und verpasst es mehrfach, sich deutlich abzusetzen. Das Spiel in der Neuenbürger Altenbürghalle wurde der Bezeichnung Derby von der ersten bis zur letzten Minute gerecht.

    Weiter lesen >

  • Herren 3: Erfolgsserie fortgesetzt

    SV Langensteinbach 2 – HSG Walzbachtal 3 24:26 (13:17)

    Auch im vierten Spiel der Saison konnte man sich behaupten, diesmal gegen die Reserve aus Langensteinbach. In den ersten 15 min war es ein offener Schlagabtausch, auch wenn man nach 5 min den Faden verlor und das Spiel etwas aus der Hand gab.

    Weiter lesen >

  • Herren 2: Zuhause souverän

    HSG Walzbachtal 2 – TV Forst 33:21 (14:9)

    Nach zuletzt sehr schwachem Auftrifft in Neuenbürg, fand die zweite Mannschaft der HSG Zuhause gegen Forst die passende Antwort. Im körperbetonten Spiel hielt man über die komplette Spielzeit das Zepter in der Hand und bestimmte das Spielgeschehen.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TGS Pforzheim 2 29:24 (13:17)

    Etwas zu spannend machte es die erste Herrenmannschaft gegen die Drittligareserve der TGS Pforzheim. Am Ende feierten die Jungs aus der Goldstadt einen Auswärtssieg, der so wohl nicht eingeplant war.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal 3 – TSV Rintheim 2 27:18 (13:10) 

    Mit dem Bezirksliga Absteiger TSV Rintheim 2 kam ein besonders harter Brocken am Samstagabend in die Sporthalle nach Wössingen. Schon vor dem Spiel war jedem bewusst, was für eine bodenständige Mannschaft auf die jungen Wilden treffen würde.

    Weiter lesen >

  • HC Neuenbürg 2 – HSG Walzbachtal 2 32:21 (15:9)

    Zum zweiten Auswärtsspiel gastierte die „Zweite“ der HSG am Samstagabend bei der Reserve des HC Neuenbürg. Man wollte nach dem Heimsieg gegen Neureut nun auch auswärts punkten.

    Weiter lesen >

  • HSG Walzbachtal – TSV Handschuhsheim 24:21 (7:10)

    Beinahe verzockt hätten sich die Angel-Profis der HSG beim Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Handschuhsheim. So gab man den Gästen ganz ganz lange Schnur und hätte es beinahe nicht mehr geschafft, diese rechtzeitig einzuholen!

    Weiter lesen >

  • HSG LiHoLi – HSG Walzbachtal 2 31:23 (16:14)

    Nach dem geglückten Saisonstart vergangene Woche fuhr man mit breiter Brust nach Linkenheim, um dort allerdings ein blaues Wunder zu erleben. Nach zehn starken Minuten zu Beginn und einer 2:6 Führung stellte man das Handballspielen für die restlichen 50 Minuten völlig ein.

    Weiter lesen >