wC-Jugend schafft den Sprung in die BADENLIGA

Nachdem man sich in der ersten Qualirunde gegen die Rhein-Neckar Löwen durchsetzen konnte, dem übermächtigen Team der TG 88 Pforzheim aber den Platz in der Badenliga überlassen musste, stand am Samstag die zweite Runde und damit die zweite Chance an. Mit den Teams des TB Pforzheim, der JSG Neuthard/Büchenau und nochmals der Rhein-Neckar Löwen stritt man sich um einen Platz in der Badenliga. Der Auftakt gegen Pforzheim verlief etwas nervös aber vielversprechend. Gegen die körperlich stärkere Mannschaft schafften es unsere flinken Mädels immer wieder, sich im Angriff spielerisch durchzusetzen. Vor allem die von Kelly dirigierte Abwehr mit einer ganz starken Johanna im Tor konnte überzeugen. Am Ende gab es ein wichtiges 9:9 Unentschieden. Im zweiten Spiel gegen Neuthard/Büchenau, die sich zuvor deutlich gegen die Löwen geschlagen geben mussten, kamen wir schlechter ins Spiel als erhofft und taten uns lange schwer, unserer Favoritenrolle gerecht zu werden. Dass wir für das „Finale“ gegen die Rhein-Neckar Löwen Kräfte schonen mussten, merkte man am Spielfluss deutlich und am Ende mühten sich die Mädels zu einem letztlich ungefährdeten 15:10 Sieg. Nun war alles angerichtet für den finalen Showdown gegen die Rhein-Neckar Löwen, die den Turnerbund Pforzheim schlagen konnten und in der besseren Ausgangssituation waren. Nur ein Sieg hätte unsere HSG-Mädels in die Badenliga gebracht, bei einem Unentschieden wäre der Platz an die Gäste gegangen. Der Angriff um die ganz stark aufspielende Maxi und unsere Hauptorschützen Kim und Nina kämpfte was das Zeug hielt und konnte immer wieder vorlegen. Auch die Abwehr stand wieder super, es gelang aber einfach nicht, die Löwinnen abzuschütteln. Als diese eine halbe Minute vor Schluss den Ausgleichstreffer erzielen konnten, kochte die Stimmung in der Halle über und es kam zur spannendsten Situation, die man sich hätte ausdenken könnten. Mit Ablauf der Uhr gab es einen Siebenmeter für unsere HSG, Kim fasste sich ein Herz und drosch den Ball ins Netz. Was dann folgte war grenzenloser Jubel, Tränen der Freude und Erschöpfung flossen und die Mädels waren überglücklich, sich für die höchste Spielklasse ihrer Altersstufe qualifiziert zu haben. Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team, ihr könnt jetzt schon sehr stolz auf Euch sein!

Das Team: Johanna und Alina im Tor, Aliya, Layla, Lea R., Lea H., Sally, Jana, Jasmin, Anastasia, Maxi, Amelie, Särire, Emilia, Vaiana, Lilian, Kim, Kelly und Nina